9. GRASS Galerie "Intuition"

Im Zwiegespräch mit Verstand und Intuition

Walter Burkhalter lud am 2. November 2017  zur 9. Grass Galerie ins Zentrum Paul Klee ein. Über 100 Gäste folgten seiner Einladung und bescherten dem seit vielen Jahren beliebten Anlass eine Rekordbesucherzahl. Zum Thema des Abends „Hört Ihr Hirn zu, wenn Ihr Bauch spricht?“ referierte die international bekannte Psychologin und Buchautorin Dr. Maja Storch.

Der Mensch verfügt über zwei Bewertungssysteme. Zum einen lassen wir uns in der Entscheidungsfindung bewusst vom Verstand leiten, zum anderen beeinflusst uns unbewusst das emotionale Erfahrungsgedächnis. Dieses reagiert im Gegensatz zum Verstand schnell und nutzt das Kommunikationsmittel der diffusen Gefühle, oder besser bekannt unter der Bezeichnung „Bauchgefühl“. Die Bewertung erfolgt dann nach dem Prinzip „Man mag etwas, oder man mag es nicht“. Der Verstand arbeitet hingegen eher langsam, setzt als Kommunikationsmittel die Sprache mit präzisen Argumenten ein und bewertet nach richtig oder falsch. Laut Dr. Maja Storch, die das Institut für Selbstmanagement und Motivation Zürich, einem Spin-off der Universität Zürich, leitet, hat von den beiden Bewertungssystemen grundsätzlich die unbewusste Seite die grössere Macht. Sie sagt aber: „Eine gute Entscheidung ist eine Entscheidung, bei der Verstand und Unbewusstes koordiniert sind“.

Auf das Impulsreferat von Dr. Maja Storch folgten zwei unterschiedliche Präsentationen, wie die Intuition in Entscheidungsprozessen hilfreich sein kann und wie man sie als Werkzeug einsetzen kann. Berührend und gleichzeitig faszinierend erzählte der ehemalige Militärpilot und heute Captain bei Edelweiss Air Urs Fiechter seine Geschichte vom Tsunami auf den Malediven im Jahre 2004. Während Stunden gab es für ihn nur ein Ziel: Wir fliegen nach Hause. Intuitiv traf er die richtigen Entscheidungen und konnte so für viele Passagiere eine grössere Katastrophe verhindern. Intuition spielt auch bei der Theaterschauspielerin Manuela Mühlemann eine wichtige Rolle. Ohne diese Fähigkeit könnte sie nicht spontan und unvorbereitet in unterschiedlichste Rollen schlüpfen. Mit wenigen zugerufenen Stichworten aus dem Plenum wusste sie live auf der Bühne eine Geschichte zu erzählen, die ohne das gewisse Bauchgefühl nicht funktioniert hätte.

Der Abend fand seinen Ausklang bei einem Apéro riche und spannenden Gesprächen unter Branchenkolleginnen und -kollegen.

Einige Impressionen finden Sie hier.

^ Seitenanfang