André Schläppi

CEO/Teilhaber

«Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken.»

(Mark Aurel, röm. Kaiser und Philosoph, 121–180)

Mein Lebensweg führte mich vom Berner Oberland in die Grossstadt München und über Südostasien bis nach Zürich. Bodenständige Werte, verbunden mit dem Sinn für das Schöne und Praktische, wurden mir schon früh vermittelt. Dabei schlossen sich Gegensätze nie aus, im Gegenteil, sie ergänzten sich!

Nach einer Lehre als Fernmelde-Elektroniker ging es auf direktem Weg an die Fachhochschule Biel und zum eidg. dipl. Elektroingenieur HTL. Schon damals wollte ich mehr mit Menschen als mit Elektronen zu tun haben und begann nach dem Studium meine berufliche Laufbahn als Kursleiter für digitale Vermittlungs­systeme bei der damaligen Siemens Albis AG in Bern. Das Weitergeben von Wissen in mehreren Sprachen, die Arbeit mit unterschiedlichsten Menschen machte mir viel Freude.

Zur Technik kamen dann die Zahlen – und die Führung: Nach Abschluss des Nachdiplomstudiums in Betriebswirtschaft führte ich als Profitcenterleiter einige Jahre eine grössere Gruppe.

Bald darauf arbeitete ich mich in die Welt des Marketings am Hauptsitz von Siemens in München ein. Diese Jahre im Ausland mit Einsätzen in aller Welt (vor allem in Südostasien) haben mich fasziniert und meinen Kulturhorizont deutlich erweitert.

Wieder zurück in der Schweiz, gewann ich während der Zeit der Liberalisierung der Tele­kommunikation als Key-Account-Manager und später Vertriebsleiter zahlreiche Aufträge im Markt. In dieser Zeit des Umbruchs und des Wachstums wuchsen die Bäume fast (aber doch nur fast!) in den Himmel. Gleichzeitig schloss ich die zweijährige Weiterbildung SKU Advanced Management Program (Schweizer Kurse für Unternehmens­führung) berufsbegleitend ab.

Ab 2003 hatte ich wieder vor allem mit Menschen und mit (wieder viel) Geld zu tun: Während vier Jahren war ich Leiter Human Resources der Siemens Schweiz AG. Anspruchsvolle Themen waren damals die vielen Mergers und Abspaltungen (mit Hunderten von Betroffenen), die Strategie und die Prozesse der gesamten HR-Wertschöpfungskette sowie die zusätzliche Verantwortung als Stiftungsrat der Pensionskasse. Auch das Coaching von Mitarbeitenden bis hin zur Geschäftsleitung hat mich sehr angesprochen.

Geblieben ist immer das Interesse am Menschen: «Wertschätzung schafft Wertschöpfung.» Als offener Kommunikator und Berater ist es mein Ziel, meine Erfahrungen meinen Kunden über die gesamte Palette – von der Technik über Marketing & Sales bis zum HR – in Deutsch, Französisch oder Englisch zur Verfügung zu stellen. An der Schnittstelle zwischen Mensch und Business arbeite ich mit Werten wie Integrität, Respekt, Vertrauen und Offenheit.