Mark Schneider

Senior-Berater/Partner

«Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.»

(Antoine de Saint-Exupéry, frz. Schriftsteller und Pilot, 1900–1944)

Schon als kleiner Junge hat mich «Der kleine Prinz» fasziniert. Später begann mich das Leben des Autors Antoine de Saint-Exupéry sehr zu interessieren. Dass er auch Flieger war, half sicher, denn die Fliegerei und deren Geschichte haben mich bis heute in den Bann gezogen.

Nach dem Studium an der HSW Luzern mit Fachrichtung Marketing startete ich meine berufliche Laufbahn in der Markt­forschung bei einem namhaften Institut in der Zentralschweiz. Dabei gewann ich sehr schnell Einblick in die Konsum­güter­industrie und die Menschen dahinter. Meine nächste Station führte mich nach Lausanne zu einem führenden Konsum­güter­hersteller. Ich war für das Marketing einer grossen Produkte­gruppe in der Schweiz und Österreich zuständig. Auch in dieser Tätigkeit arbeitete ich viel und gerne mit Menschen zusammen.

Da ich Neuem immer offen gegenüberstehe, konnte mich ein Headhunter drei Jahre später überzeugen, nach Wien zu übersiedeln, wo ich für die nächsten sieben Jahre beim Marktführer von Geld­überweisungen arbeitete – zuerst im Marketing, dann im operativen Management für die wichtigste Region in Europa. Die verschiedenen Kulturen und der Umgang mit Menschen aus fernen Ländern haben mich fasziniert. Das Führen und Coachen von Mitarbeitenden war und ist für mich immer noch eine sehr spannende Tätigkeit.

Nach dieser interessanten Zeit war ich wieder offen für Neues und gründete mit einem Geschäfts­partner in Wien eine Executive-Search-Agentur mit Fokus Zentral- und Osteuropa. Mit einem internationalen Team konnten wir zahlreichen Kunden helfen, offene Positionen erfolgreich zu besetzen. Für viele Kandidaten waren wir die professionellen Ansprechpartner für ihre Neuorientierung.

Zurück in der Schweiz baute ich für eine schweizerische Grossbank und eine Versicherung den internen Executive Search auf.

Nun möchte ich Sie auf Ihrem Weg in eine neue berufliche Zukunft tatkräftig unterstützen, neue Möglich­keiten aufzeigen und – wie schon Antoine de Saint-Exupéry empfahl – manchmal mit Ihnen die Blickrichtung wechseln, damit Sie wieder klarsehen und einen neuen Weg einschlagen können.